Dienstleistungen

MESSEN

VISUALISIEREN

BERATEN

BEFLIEGEN

EFFIZIENZ DURCH TRANSPARENZ

Politischer Hintergrund

Die Bundesregierung stellt Unternehmen mit dem Projekt Energiewende vor Chancen und Risiken. Deutschland setzt an der Wiege des Energieverbrauchs an und hat sich verpflichtet seinen Primärenergieverbrauch gegenüber 2008 bis ins Jahr 2020 um 20% und bis 2050 um 50% zu reduzieren. Hiervon wurden bis zum Jahr 2016 gerade einmal 8% erreicht. Um den Verbrauch von Primärenergie zu senken müssen vermehrt Maßnahmen zu Steigerung der Energieeffizienz durchgeführt werden. Daher wurden von öffentlicher Seite verschiedene Anreizmodelle zur Durchführung von Energieaudits und der darauf aufbauenden Einführung von Energiemanagementsystemen geschaffen. Ziel ist es durch das Erkennen und Ausnutzen von Effizienzpotentialen den Primärenergiebedarf erheblich zu reduzieren. Bisher sind in Deutschland ca. 70.000 große Unternehmen zu einer solchen Durchführung verpflichtet. Für kleine und mittlere Unternehen (KMU) gibt es zusätzliche Anreizprogramme um Konkurrenzfähig zu bleiben und für die Zukunft ordentlich aufgestellt zu sein.

 

NOTWENDIGKEIT UND MOTIVATION

Fundierte Datengrundlage als langfristiger Erfolgsfaktor

Aus der Praxis wissen wir, dass eine Energieberatung immer nur so gut ist, wie die zur Verfügung gestellte Datengrundlage.

Eine möglichst vollständige Datenbasis, die auf Grundlage sinnvoll gewählter Messräume gestaltet wurde, ist daher unumgänglich. Herkömmliche Messtechnik ist für eine solch dezidierte Datenaufnahme mit sehr hohen Anfangsinvestitionen verbunden und daher wirtschaftlich selten positiv abbildbar. Das führt dazu, dass Unternehmen und Berater zwar wissen welche Energiebedarfe bestehen, diese aber selten bis gar nicht einzelnen Kostenstellen zuordnen können. So werden Handlungsoptionen meist aus Schätzwerten erarbeitet und tatsächliche Einsparungen können nicht eindeutig nachgewiesen werden. Der Mangel an Transparenz führt unweigerlich zur Empfehlung standardisierter Effizienzkonzepte, die Benutzerverhalten und unternehmensabhängige Synergien kaum berücksichtigen. Des Weiteren fehlt die Datengrundlage für aufbauende Konzepte im Bereich Material- sowie Ressourceneffizienz.

Dieser Umstand hat uns als zertifizierte Energieauditoren sehr geärgert, woraufhin wir eine reale Alternative zu bestehenden Messsystemen entwickelt haben. Unsere universelle Plattform zur Aufnahme und Speicherung von Sensorwerten unterstützt alle zeitgemäßen Netzwerkstrukturen. Wir sind darauf spezialisiert Unterverteilungen sowie einzelne Hauptverbraucher zu überwachen und damit die Primärenergieströme bis zum letzten Verbraucher sichtbar zu machen.

Das ermöglicht eine Grundlagenbereitstellung für interne Energiemanager, externe Auditoren sowie Mitarbeiter und Management. Ziel ist es Unternehmen sowie Berater langfristig zu unterstützen und über den Transparenzgedanken eine nie dagewesene Qualität von Planungsleistungen zu schaffen.

Erklärtes Ziel: Energie- und Stoffströme Transparent und damit Greif- und somit Beplanbar zu machen.

 

(c) 2017 CP-Projects

info [at] p-projects.de